Chronik Jugendwerk Raesfeld e.V.

Wichtige Daten

12.01.1983
Gründungsversammlung des Trägervereins „Jugendwerk Raesfeld,Zweck des Vereins ist die Förderung der offenen Kinder- und Jugendarbeit in Raesfeld, insbesondere in Form eines „Hauses der kleinen offenen Tür“. Ziel der Arbeit ist es, den Kindern und Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen Hilfen für die freie Entfaltung ihrer Persönlichkeit im musisch-kulturellen, im gesellschaftlich-politschen und geistig-religiösen Bereich zu ermöglichen.
28.02.1986 Eröffnung des Jugendhauses Raesfeld an der Weseler Straße 38 nach dem Umbau des ehemaligen „Lernerhauses“.
05.07.1986 Offizielle Einweihung des Raesfelder Jugendhauses
24.03.1993 Das Jugendwerk Raesfeld e.V. beschließt in der Mitgliederversammlung, ab 1. April 1993 auch die offene Jugendarbeit in Erle zu übernehmen.
Ende der 80er hat das Jugendwerk im Ortsteil Erle bereits eine Kleinkinder-Spielgruppe angeboten.
01.04.1993 Das Jugendwerk startet mit der offenen Jugendarbeit auch in Erle, zunächst in den Räumen des Pfarrzentrums.
12.03.1997 Die Jugendlichen räumen gemeinsam mit dem Jugendhausleiter das neue Jugendhaus an der Silvesterstraße 11 ein. Das Jugendhaus nimmt seinen Betrieb auf.
31.05.1997 Offizielle Einweihung des Erler Jugendhauses
01.08.2009 Übernahme der pädagogischen Übermittagbetreuung und Angebot ergänzender Nachmittagsangebote an der Alexanderschule, seit 01.08.2010 Gemeinschaftshauptschule und Realschule im Verbund
01.08.2009 Übernahme der Schulsozialarbeit an der Alexanderschule

 

Vorsitzende

  • Karl-Heinz Tünte
    12.01.1983- 07.03.1995
  • Günter Berkenkopf
    07.03.1995-28.12.1997
  • Rainer Fölting als stellvertretender Vorsitzender
    28.12.1997-26.03.1998
  • Hans-Dieter Strothmann
    26.03.1998-heute

 

Geschäftsführer

  • Winfried Grömping
    12.01.1983-30.04.2009
  • Jörg Heselhaus
    01.05.2009-heute